Aktuelles & Termine


Januar 2022

Aktuelle Stellenausschreibungen bei GESINE Intervention

Wir suchen aktuell und kurzfristig eine neue Kollegin fürs Frauenhaus und einen Kollegen für den Bereich Beratung mit gewaltausübenden Männern. Bei Interesse bitte hier klicken!


Endlich da: Der Abschlussbericht zur Bedarfsanalyse des ambulanten und stationären Hilfeangebotes für gewaltbetroffene Frauen in NRW

Die lang ersehnte Bedarfsanalyse des ambulanten und stationären Hilfeangebotes für gewaltbetroffene Frauen in NRW wurde nunmehr durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung NRW zur Veröffentlichung frei gegeben. PDF


Info-Veranstaltung zu den Ergebnissen der Bürger*innen-Befragung und zur Situation im EN-Kreis

Der Runde Tisch EN gegen Gewalt an Frauen und Häusliche Gewalt lädt am Donnerstag, 24.02.2022, 14-16 Uhr per Zoom zu einer Online-Veranstaltung ein. Weitere Informationen sowie das Anmeldeverfahren finden Sie in der Einladung.


Ein Jahr EU-Projekt SafeShelter – Schutz und Sicherheit für Kinder im Frauenhaus

Seit einem Jahr ist GESINE Intervention jetzt Partnerin in dem EU-Projekt SafeShelter – ein Projekt zur Stärkung von Schutz und Sicherheit von Kindern im Frauenhaus. mehr…


Kosten der Gewalt – eine neue EU-Studie nennt Zahlen auch für Deutschland

Das Europäische Institut für Gleichstellung der Geschlechter (EIGE) hat 2021 auf Grundlage von Daten aus dem Vereinigten Königreich die Folgekosten geschlechtsbezogener Gewalt für alle EU-Staaten berechnet. Für Deutschland kalkuliert EIGE für 2019 gesellschaftliche Folgekosten von Gewalt in Paarbeziehungen von über 32,5 Milliarden EUR, davon entfallen über 28,2 Milliarden Euro auf Gewalt in Paarbeziehungen gegen Frauen. Diese Kalkulation enthält auch Beträge für die gesundheitliche Versorgung Betroffener. Hier die Studie aLs Pdf (englisch)


Dezember 2021


Gewalt-Schutz – ein Thema auch für Frauen-Beauftragte – Vortrag/ Workshop von Andrea Stolte & Marion Steffens / GESINE Intervention 13.12.2021

Die Online-Veranstaltung findet statt im Rahmen der SistaS-Tage digital des Projektes Sicher.Stark.Selbstbestimmt. vom 29.11.-13.12. 2021. Termin der GESINE Intervention-Veranstaltung: Montag, 13.12.2021, 9 – 12 Uhr. Näheres zum Programm und den Zoom-Link der Veranstaltung finden Sie hier.


Aktuelle Stellenausschreibungen bei GESINE Intervention

Wir suchen aktuell und kurzfristig eine neue Kollegin fürs Frauenhaus und einen Kollegen für den Bereich Beratung mit gewaltausübenden Männern. Bei Interesse bitte hier klicken!


Nachruf auf Cornelia Helfferich – feministische Gewaltforscherin –

Eine der bedeutendsten feministischen Gewaltforscherinnen und Aktivistinnen deutscher Sprache ist verstorben; das Bündnis Istanbul-Konvention (BIK), dem Cornelia Helfferich – wie auch GESINE Intervention – angehört(e), hat einen Nachruf für sie veröffentlicht.


Beeindruckender Arte-Film zum Thema Gewalt im Kreissaal unter Beteiligung des Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Dr. Anette Voigt, leitende Ärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am GHK Herdecke, und Doris Knorr, leitende Hebamme sind Protagonistinnen des Arte-Films. Beide sind auch Partnerinnen des GESINE Netzwerks Gesundheit und von GESINE zum Thema gewaltsensibler Umgang mit Schwangerschaft und Geburt geschult. RE: Gewalt im Kreissaal – wenn die Geburt zum Alptraum wird wurde anläßlich des 25.11. und der Aktion Roses Revolution – für eine gewaltfreie Geburt, ausgestrahlt. Der Film ist unbedingt sehenswert – hier der Link zur Mediathek.


Sportnachrichten 4/21* : Die WTA – Weltorganisation der professionellen Tennisspielerinnen – boykottiert China wegen Umgang mit der gewaltbetroffenen Tennisspielerin Peng Shuai

Die WTA hat alle in China anstehenden Frauentennis-Veranstaltungen ausgesetzt. Der Grund ist Chinas unglaublicher Umgang mit der Starspielerin Peng Shuai, die am 2. November den ehemaligen Vizepremier Zhang Gaoli in einem Onlineposting bezichtigte, sie zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Seitdem ist Peng Shuai unfreiwillig aus der Öffentlichkeit verschwunden. Diese internationalen Folgen des chinesischen #MeToo-Falls schlagen jetzt dort hohe Wellen und setzen auch das Internationale Olympische Komitee unter Druck, endlich mit sexualisierter Gewalt gegen SportlerInnen angemessen umzugehen. Hier ein aktueller Bericht aus der TAZ. * (1-3 s. Archiv Aktuelles)


November 2021 – Internationaler Aktionstag gegen Gewalt an Frauen 25.11


Pressemitteilung GESINE Intervention zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Gewalt gegen Frauen ist alltäglich, aber nicht normal. In den vergangenen 10 Jahren wurden weit über 1.000 Frauen durch ihren Partner oder Ex-Partner getötet. Fast jeden Tag verübt ein Mann Gewalt mit Tötungsabsicht gegen seine Partnerin oder Ex-Partnerin. Insgesamt wurden allein im vergangenen Jahr über 145.000 Delikte von Partnerschaftsgewalt gegen Frauen polizeilich registriert. mehr…

Presseinformation des Runden Tisches EN gegen Gewalt an Frauen & Häusliche Gewalt zum 25.11.2021

Der Runde Tisch EN informiert 2021 zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen unter einem besonders aktuellen Schwerpunkt: Nebenwirkung Gewalt gegen Frauen – Die Gewaltbereitschaft von Männern steigt während der Pandemie.


VERANSTALTUNG JETZT DIGITAL! Fachvortrag: Transgenerationale Traumatisierung – „Eigene und ererbte seelische Wunden erkennen und heilen.“ Am 26.11.2021

Unbewältigte Traumata können in gravierendem Ausmaß auf die Folgegeneration übertragen werden, wie wir spätestens seit Untersuchungen an Kindern und Enkeln Kriegstraumatisierter, Holocaustüberlebender und Geflüchteter wissen. Katharina Drexler vermittelt, woran eigene und ererbte Wunden erkannt werden können, und stellt einen von ihr entwickelten Behandlungsansatz vor, mit dem auch ererbte Wunden geheilt werden können.
Freitag, 26.11.2021; 10.30 Uhr, digital Referentin: Katharina Drexler
Sie haben jetzt die Möglichkeit sich noch anzumelden. info@gesine-intervention.de

Dies ist eine Begleitveranstaltung zur Austellung „Wie meine Hoffnung überlebt hat – Frauengeschichten von Flucht und Vertreibung (Hattingen, 13.-30.11.21)


Pressemitteilungen unserer Dachverbände gegen Gewalt an Frauen zum 25. November, Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Pressemitteilung des BFF – Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe: Gewalt gegen Frauen hat massive Folgen – Anzahl gemeldeter Fälle gestiegen. Folgekosten liegen im Milliardenbereich.


1000 Stimmen für ein Leben ohne Gewalt – Runder Tisch EN lädt zu Stadtgesprächen ein

Die Veranstaltungen fallen wegen der aktuellen Corona-Lage aus – Näheres hier


Schwere Wege leicht machen – Plakataktion der GESINE Frauenberatung.EN

Im gesamten EN-Kreis wurden seit dem 25. Oktober 2021 mit Unterstützung der örtlichen Gleichstellungsbeauftragten Plakate der Frauenberatung gehängt! Schwere Wege leicht machen– das fängt schon beim Wissen an: An wen kann ich mich mit meinen Fragen und Sorgen wenden? Durch die großflächige Plakataktion will die Frauenberatung.EN viele Menschen informieren und auf ihr Angebot aufmerksam machen.


Hier geht´s zum ARCHIV AKTUELLES