GESINE Intervention

Von einzelnen Angeboten zu einer Gesamtstrategie. Frauen helfen Frauen EN e.V. bietet mit GESINE Intervention breite Unterstützung.

GESINE Intervention ist das Zentrum für Prävention, Information, Schutz und Unterstützung bei Gewalt gegen Frauen im Geschlechterverhältnis im Ennepe-Ruhr-Kreis. Neben Schutz und Beratung für Frauen bietet GESINE auch Interventionsangebote für Männer sowie Unterstützung für all die Menschen, die in ihrem Beruf oder Privatleben mit von Gewalt betroffenen Frauen in Kontakt sind.


Seit den späten 80er Jahren setzt sich der Verein für den Schutz und die Unterstützung von Frauen und ihren Kindern im Ennepe-Ruhr-Kreis ein – mit Erfolg. Mit dem Frauenhaus, der Frauenberatung, dem GESINE Netzwerk Gesundheit und dem Programm für gewaltaktive Männer hat der Verein eine breite Infrastruktur zur individuellen Unterstützung und zum Schutz von Frauen und ihren Kindern geschaffen.
Zur Veränderung der Bedingungen, die Gewalt gegen Frauen erst ermöglichen, hat der Verein daher eine Gesamtstrategie entwickelt. Denn Eines ist sicher: Gewalt gegen Frauen geht uns alle an. Geschlechtsbezogene Gewalt trifft auch Männer und birgt auch für sie viele Gesundheitsrisiken. Daher setzen wir uns für die Abschaffung jeder Art geschlechtsbezogener Gewalt ein. Machen Sie mit! Wir unterstüzen Sie! Mit dem neuen Internetportal GESINE Intervention bietet der Verein eine digitale Anlaufstelle für Gewaltbetroffene, ihr Umfeld, Fachpublikum und Engagierte. Für unser aller Recht auf ein Leben und Lieben ohne Gewalt.

1992 konnte hier das erste Frauenhaus eröffnet werden. 1996 wurde mit der Frauenberatungstelle ein Angebot für Frauen in schwierigen Lebenssituationen geschaffen. Hier werden auch gewaltbetroffene Frauen intensiv unterstützt. GESINE Netzwerk mit seinen vielen Akteuren setzt sich seit 2004 für eine gute gesundheitliche Versorgung gewaltbetroffener Frauen und ihrer Kinder ein – eine wichtige Voraussetzung für eine Zukunft ohne Gewalt. Dieses Ziel verfolgt der Verein seit 2012 auch mit dem Kompetenzzentrum Frauen und Gesundheit NRW. Seit 2015 wird mit TONI ein Programm für gewaltaktive Männer angeboten.
Zur Prävention von und Intervention bei  Gewalt gegen Frauen hat der Verein eine Gesamtstrategie entwickelt. Über individuellen Schutz und Unterstüzung hinaus zielt diese auf die grundlegende Veränderung  der Bedingungen, die Gewalt gegen Frauen erst möglich machen.

Die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen ist auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie ist ein Angriff auf die Grundrechte und Gesundheit von Frauen (WHO 2013) sowie auf die Gesundheit und Entwicklungschancen der mitbetroffenen Kinder (Kindler 2020). Sie kostet Milliarden Euro jährlich (Sacco, 2017) und ist Gift für die Entwicklung der Potentiale in Unternehmen und Behörden.

Sie wollen das nicht mehr hinnehmen? Wir unterstützen Sie! Mit dem neuen Internetportal GESINE Intervention bietet der Verein eine digitale Anlaufstelle für Gewaltbetroffene, ihr Umfeld, Fachpublikum und Engagierte. Für unser aller Recht auf ein Leben und Lieben ohne Gewalt.