Digital Diät oder die kleine Auszeit

Und jetzt eine Idee, die ein wenig absurd klingt, wenn Sie gerade im Internet surfen: Handy und Internet ausschalten! Sich entspannen, zur Ruhe zu kommen, heißt mal 15 Minuten nicht erreichbar zu sein, auf das „Ping“ des Smartphones nicht zu reagieren und nichts zu tun außer ganz bei sich zu sein.

Vielleicht starten Sie Ihre Auszeit auch damit, einmal tief durchzuatmen.

Am Anfang ist Nichtstun gar nicht so einfach. Vielleicht suchen Sie sich für Ihre Auszeit einen schönen Ort, an dem Sie sich gerne aufhalten? Vielleicht möchten sie nicht gerne ganz untätig sein, sondern alle Technik hinter sich lassen und 15 Minuten spazieren gehen?

Sie können auch, wenn Sie mögen, an etwas Schönes denken. Versuchen Sie´s mal mit dem Plätschern der Wellen am Strand. Erkunden Sie den Sand, welche Farbe hat er? Ist er grobkörnig oder fein? Sind dort kleine Steinchen? Muscheln? Welche Muscheln? Lassen Sie sich einfach eine Zeit lang treiben. Wenn Sie die Auszeit beenden möchten, atmen Sie tief ein und langsam aus und vielleicht ist Ihnen das Smartphone für einen Wimpernschlag ein ganz kleines bisschen fremd geworden.

Versuchen Sie, sich Ihre kleinen „Auszeiten“ regelmäßig in den Alltag einzubauen. Feste Zeiten helfen dabei. Wenn Ihnen die Auszeit gefällt, sprechen Sie mit Ihren FreundInnen darüber, oder mit sonst jemandem, den Sie mögen.